info@sterch.de+49 341 33203273
Etikettiertechnik. Kennzeichnungstechnik. Industriebedarf
Sterch
Marcus Drabsch, 8.7.2022

Sichere, schnelle und saubere IPPC-Kennzeichnung mit dem Reiner jetstamp 1025

Der Schlüssel für den weltweit sicheren Transport und die Logistik unseres Welthandels sind Paletten. Die flachen Konstruktionen aus Holz transportieren und schützen verschiedenste Waren und sorgen somit für global geltende Standards. Zum Beispiel sorgt der HPE mit seinen Vorgaben auch für die Kennzeichnung für gleichbleibende hohe Qualität der Paletten. Angesichts der internationalen Konkurrenz und des zunehmenden Importdrucks rückt die Qualität der Palette immer stärker in den Fokus. Aus diesem Grund hat der HPE (Bundesverband Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung e.V.) eine Palettenrichtlinie erarbeitet, die neue Maßstäbe für Verwender und Produzenten setzt. Analog zur Verpackungsrichtlinie dient die Palettenrichtlinie als Qualitätsstandard für diejenigen Hersteller, die sich dem hohen und klar definierten Qualitätsniveau verpflichten. Diese Hersteller dürfen ihre Ladungsträger mit der Marke HPE CERTFIED PALLETS kennzeichnen. Auch die saubere und gut lesbare Kennzeichunung spielt hier eine entscheidene Rolle.

Oft sind Paletten widrigen Bedingungen bei der Beförderung des Gutes ausgeliefert.

Diesen rauen Umständen muss die Palette standhalten. Um den internationalen Standardvorgaben ISPM-15 zu entsprechen und den Überblick bei den unzähligen Paletten in Standard- oder Sondermaßen im Umlauf nicht zu verlieren, ist eine Markierung ebendieser unbedingt notwendig. Die Lösung für deren einwandfreie Kennzeichnung ist der REINER jetStamp 1025.Unzählige Holzverpacker nutzen den REINER jetStamp 1025 für Ihre IPPC-Kennzeichnung der gefertigten Paletten in Standard- und Sondermaßen.

Bisher erfolgte die Kennzeichnung der Paletten mit dem IPPC- Logo durch das Einbrennen mit einem Brennstempel oder durch die Signierung mit Farbe und Schablone. Dieser Vorgang ist nicht nur umständlich, sondern auch mit großem Aufwand und hohen Kosten verbunden. Dank des REINER jetStamp 1025 konnte dieser Prozess deutlich optimiert werden.

Maximal flexibel

Heute werden die Kennnummern einfach auf die Paletten gedruckt. Denn durch die integrierte Druckkopf-Dichtung und dem Akkubetrieb ist der REINER jetStamp 1025 maximal mobil und kann so flexibel transportiert werden, um direkt vor Ort zum Einsatz zu kommen. Die Paletten müssen auf diese Art und Weise nicht umständlich arrangiert werden, sie können gestapelt weiterverarbeitet werden. Dazu tragen auch die beiden Möglichkeiten der Auslösung bei. Sowohl an der Seite als auch auf der Griffmitte haben Angestellte die Möglichkeit, die Auslösung für das Druckbild zu geben. Die Flexibilität des REINER jetStamp 1025 ist somit in jedem Fall gegeben. Zudem zeigt das integrierte Display das jeweils aktuell eingestellte Druckbild, damit die Anwender stets den Überblick behalten.

Branchenübergreifende Lösungen

Vor allem für die Holz- und Exportverpackungsindustrie konnte die Attraktivität der REINER Kennzeichnungsgeräte gesteigert werden, denn der jetStamp 1025 eignet sich besonders für den Druck auf Holz und kleine Flächen, wo man keine Abrollfäche zur Verfügung hat – wie in diesem Fall das Bedrucken von Paletten. Mit nur einer Patrone wird die Abdruckhöhe von 25 mm erreicht und dank einer Druckauflösung von 300 dpi entsteht selbst auf rauen Holzoberflächen ein klares Druckbild, das einwandfrei lesbar ist. Die ausgezeichnete Tinte ermöglicht einen UV- und meerwasserbeständigen Druck der sehr langlebig ist.

Druckbilder leicht gemacht

Das IPPC-Logo einhält eine Länder- und Regionerkennung sowie der Registriernummer. Das Logo kann ganz einfach mit der mitgelieferten Software „PCset graphic“ erstellt und via Bluetooth oder Kabelverbindung auf das mobile Kennzeichnungsgerät übertragen werden.

Ebenso wie das Erstellen des Druckbildes, ist auch der Druckvorgang mit dem mobilen Kennzeichnungsgerät unkompliziert und schnell. Das Gerät wird an die vorgeschriebene Position gehalten, per Tintenstrahltechnologie wird der IPPC-Druck dann direkt auf das Holz gedruckt. Ganz ohne Kabel oder festen Standort ermöglicht der Akku bis zu 1.000 Abdrucke pro Ladung. Auch die Druckgeschwindigkeit von < 0,9 s/ Abdruck unterstreicht noch einmal die Effizienz des REINER jetStamp 1025 und die daraus resultierende Prozessoptimierung in der Exportverpackung.

Dank der kinderleichten Handhabe des Kennzeichnungsgerätes kann nahezu jeder Angestellte ohne aufwändige Schulung damit arbeiten und den Startschuss für eine neue Palette und deren Reise um die Welt geben.

Warum sollten SIE den jetStamp 1025 einsetzen?

  • Vielfältige Möglichkeiten für die Erstellung der Abdrucke dank einer Druckhöhe von 25 mm und nur einer Patrone
  • Flexibles Bedrucken dank der beiden Auslösemöglichkeiten seitlich und auf dem Griff
  • Effizientes und sauberes Arbeiten durch mobiles Drucken statt Brennen oder Signieren
  • Günstige Verbrauchskosten
  • Akkubetrieb ermöglicht bis zu 1.000 Drucke 

Sie sind Neugierig geworden, wollen mehr erfahren oder den REINER jetstamp 1025 testen? Schreiben Sie uns eine Email an info@sterch.de.